Home » Magazin » Die größte Rabattschlacht der Welt – China’s Single’s Day

Die größte Rabattschlacht der Welt – China’s Single’s Day

Wissen Sie eigentlich, was das größte Shopping Festival der Welt ist? Nein, es sind weder Black Friday noch die Boxing Day Sales, sondern China’s Single’s Day!

Das Shopping Spektakel begann im Jahr 2009 als der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba am 11. November ab Mitternacht 24 Stunden lang stark reduzierte Waren auf seiner Plattform anbot.

Inzwischen ist Double 11 zum wichtigsten kommerziellen Ereignis der Welt geworden.


China eCommerce Insights

Handelsverband Leitfaden – eCommerce to China

Dieser Leitfaden soll es Händlern erleichtern die Herausforderungen und Chancen in China richtig einzuschätzen zu können, um einen Markteintritt besser planen und durchführen zu können.

"*" indicates required fields

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Whitepaper Markteintritt China

China bietet riesige Chancen für Unternehmer weltweit! Doch wo genau liegen die Chancen und welche Risiken gibt es? “Erste Schritte im eCommerce” liefert dazu die wichtigsten Grundlagen.

"*" indicates required fields

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Der Urpsrung des Double 11 Shopping Festivals

Singles’ Day wurde im Jahr 1993 von Studenten an der Nanjing-Universität ins Leben gerufen als eine Art Anti-Valentinstag. Die Wahl fiel auf den 11. November, weil das Datum 11/11 für vier Einsen oder vier „Singles“ erinnert, die nebeneinanderstehen.

Unverheiratete Menschen fingen an diesen Tag zu feiern, indem sie sich selbst mit Geschenken beschenkten. Fast 30 Jahre später hat sich daraus der größte Online-Einkaufstag der Welt entwickelt. Verkaufszahlen am 11.11. sind 2,5 Mal so hoch wie der Black Friday und der Cyber Monday der USA zusammengerechnet.

Hier sind ein paar Zahlen, die das Ausmaß des Events illustrieren:

  • 2021 verzeichnete Alibaba über seine Online-Plattformen am Singles’ Day Verkäufe im Wert von €84,5 Milliarden
  • Dies war ein Anstieg von €10 Millionen gegenüber 2020
  • Die 2019 erzielten Einnahmen von €38,4 Milliarden wurden dadurch in 2021 mehr als verdoppelt
  • Im Jahr 2021 erreichte der Bruttowarenwert (GMV) von Double11 über alle digitalen Plattformen €135 Milliarden.
  • Die Logistik von Alibaba liefert an diesem Tag rund eine Milliarde Bestellungen aus
Alibaba GMV im letzten Jahrzehnt, Quelle Statista

Da der Verkauf in der Vergangenheit um Mitternacht begann, gaben laut Daten von iiMedia Research (in Chinesisch) im Jahr 2021 über 80 % der Netizens an, dass sie während des Double11 lange aufbleiben würden, um Waren zu kaufen. Oft war es jedoch schwierig, die gewollten Produkte zu ergattern, da sie in Minuten, wenn nicht sogar Sekunden, ausverkauft waren.

Mehr Zeit, Livestreaming und Grüne Produkte – die neusten Entwicklungen beim Double 11

Diese Hektik verlieh Schnäppchen-Jägern einen puren Adrenalinstoß. Jedoch fanden es mehr und mehr Chinesen zu stressig und belastend. Dies ist der Grund, weshalb die führenden eCommerce Plattformen ihr Double 11 Angebot seit 2021 zeitlich erweitert haben.

Um Verkäufern und Lieferanten dabei zu helfen, das Interesse der Verbraucher abzuschätzen und den Bestand zu sichern, haben sie ein wochenlanges, verlängertes Vorbestellungsfenster vor dem “echten” Singles’ Day eingeführt.

Die Vorverkäufe bei Taobao, der wohl berühmtesten chinesische C2C Verkaufsplattform, begannen im Jahr 2021 am 29. Oktober und bei Tmall, dem B2C Äquivalent am 20. Oktober. Die Konkurrenz JD startete ebenfalls am 20. Oktober. Sie unterteilten die Zeit bis zum eigentlichen Single’s Day in 5 Abschnitte, an denen die Verbraucher unterschiedliche Rabatte erhielten.

Dies hilft dabei Engpässe in der Lieferkette zu vermeiden. Der Vorverkauf ermöglicht eine größere Vielfalt an Preisnachlässen und gibt den Verbrauchern mehr Zeit, sich zu entscheiden, ob sie die Produkte haben wollen, und das alles mit weniger Druck durch das Zeitlimit.

“Ein viel längerer Aktionszeitraum bedeutet, dass [Kunden] mit größerer Wahrscheinlichkeit an mehreren Livestream-Events teilnehmen, mehr Werbeartikel lesen und […] schließlich mehr ausgeben”, erklärte Franklin Chu, der US-Geschäftsführer der Azoya Group, einem E-Commerce-Beratungsunternehmen   Protocol.

Fokus auf Grünen Produkten und Nachhaltigkeit

In der Vergangenheit mag es beim Singles’ Day eher um Glamour gegangen sein, heute stehen jedoch soziale Belange im Vordergrund.

In Übereinstimmung mit den neusten Consumer-Trends sowie dem Wunsch der Regierung nach mehr Nachhaltigkeit, fokussieren sich Alibaba und JD nun gezielt auf die Themen Lebensqualität und grüne Produkte.

Alibaba richtete einen eigenen vertikalen Kanal für umweltfreundliche Produkte auf Tmall ein, der mehr als 500.000 Produkte mit offizieller Zertifizierung enthielt. In einer Erklärung vom 21. Oktober 2021 teilte Alibaba mit, dass sie Gutscheine im Wert von ca. €15 Millionen anbieten würden, um Kunden zum Kauf “grüner” Produkte zu bewegen. JD seinerseits warb mit der Reduzierung ihrer Kohlenstoffemissionen.

Livestreaming wird immer beliebter

Livestream-E-Commerce ist ein immer populärer werdender Verkaufchannel. Im Jahr 2021 überschritt das durch Livestreaming generierte GMV über €18 Milliarden (Quelle in Chinesisch). Und dieser Trend steigt weiterhin. Dieses Jahr hat der berühmte KOL (Key Opinion Leader) Li Jiaqi aka Austin Li mit seinem Livestream über 460 Millionen Zuschauer erreicht. Mit seiner ersten Pre-Sales Kampagne setzte er bereits eine Rekordsumme von €2.9 Mrd. an nur einem Tag um.

“Der diesjährige Double 11 ist durch Live Streaming mit dem Comeback von Austin Li ordentlich aufgewärmt.”, erklärt Chien-hao Hsu, Gründer und CEO von Zeevan, der Wiener Cross Border E-Commerce Firma.

“Wir erleben gerade ein Paradigmawechsel, wodurch die Umsatzentwicklung vom Double 11 maßgeblich von Live Streaming mitgetragen und bestimmt wird.”

Livestreaming hat die etwas nachlassende Begeisterung für Double 11 erneut aufblühen lassen. Der Nervenkitzel des sekundenschnellen Bezahlens, der Dopaminrausch und die hohen Rabatte, die es sonst nur am 11. November gab, wiederholen sich täglich in den Livestreaming-Kanälen.

Double 11 in 2022 – Was können wir erwarten?

Das Shopping-Fest entwickelt sich ständig weiter, unter anderem auch, um der Erschöpfung und langsam sinkender Beliebtheit des alten Formates entgegenzutreten. Die Jagd nach einem hohen GMV steht dabei nicht mehr im Mittelpunkt. Stattdessen geht es um die Verbesserung der Kundenerfahrung und -treue.

Fokus auf Service und Logistik

Alibaba investiert 2022 in Service und Logistik. Das Unternehmen hat seine Tiefstpreisgarantie von bisher 15 auf 27 Tage verlängert, bietet kostenlosen Versand für Rücksendungen an und hat eine neue Funktion eingeführt, mit der Kunden eine Bestellung aufgeben und an mehrere Adressen liefern lassen können.

Trotz dem vorangegangenen Trend, die Verkaufszeit zu verlängern, hat Alibaba’s Tmall dieses Jahr den Aktionszeitraum verkürzt. Im Jahr 2021, startete der Vorverkauf vom 20. Oktober. Dieses Jahre hat Tmall das Anfangsdatum auf den 24. Oktober verschoben. Danach folgen zwei Verkaufszeiträume vom 31. Oktober bis 3. November und vom 10. bis 11. November.

JD.com hingegen entschied sich für eine gegenteilige Strategie. Der eCommerce Gigant führte einen neuen Verkaufszeitraum ein, den die Firma “Zhong Cao” (Gras pflanzen, Brand Seeding) nennt und der dem regulären Vorverkaufszeitraum vorausgeht.

Digitale Influencer machen Livestreamern Konkurrenz

Zu guter Letzt, wird KI immer wichtiger. Ein Trend, den Livestreamer und KOLs mit großer Wahrscheinlichkeit nicht begrüßen werden, ist der Wachstum von Firmen, die mit virtuellen Influencern arbeiten. Diese sind computergenerierte fiktive Figuren, die während Livestreams anstelle echter Influencer verwendet werden.

Seit seiner Einführung vor 13 Jahren ist das Double 11 Fest in stetigem Wandel, um mit den sich schnell ändernden Konsumerwünschen Schritt zu halten. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich das Fest in den nächsten 10 Jahren neu erfinden wird.

Sie haben noch Fragen zu Double 11 oder Cross Border E-Commerce mit dem Reich der Mitte? Wir sind Ihre Digitale Agentur für eCommerce to China. Auf unserer Webseite können Sie uns direkt für eine Beratung kontaktieren.


Laura Schmitt Avatar

Kontaktieren Sie uns jetzt

für ein 15 minütiges kostenloses Erstgespräch.

"*" indicates required fields

Einwilligung*
This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Scroll to Top